Mittwoch, 30. September 2009

Wimpel-Wednesday # 22: Hertha BSC

Wimpel-Wednesday, Ausgabe 22. Was ist denn beim Hauptstadtklub los? Während der VfL Wolfsburg heute Abend im Old Trafford, dem Wohnzimmer von Manchester United, gastiert und dem gemeinen United-Supporter beibiegt, dass der deutsche Meister nicht zwangsläufig Bayern München heißen muss, gönnt sich die alte Dame Hertha BSC nach dem „au revoir“ für Lucien Favre eine ausgewachsene Trainerdiskussion.

Ausgewachsen, da nicht nur unvermeidliche Verdächtige wie Matthäus, Funkel, Hecking, Slomka und Hans Meyer im Rennen um den Berliner Trainerthron sind. Die alte Dame soll sogar drauf und dran sein, dem deutschen Rekordnationalspieler überraschend abzusagen und den Nationaltrainer Aserbaidschans an die Spree zu lotsen. Schließlich soll Berti Vogts, von den Reizen der alten Dame durchaus angetan, dieser über den Äther geschickt haben, welch „schlafender Riese“ die Hertha doch sei.

Die Berliner Zeitung bewertet ein Amusement mit dem Terrier im Wartestand sogar wohlwollend: „Vogts wäre für Berlin mehr als ein Feuerwehrmann, könnte neben der Trainerarbeit auch als Sportdirektor tätig sein.“ Thor Waterschei hängt daher schnell einen Hertha-Wimpel in den Wind bzw. in die Wimpelecke und ist auf eine Rückkehr Bertis in die Bundesliga mehr als gespannt.


Wer übrigens Interesse daran hat, die Wimpelromantik bei THOR WATERSCHEI aktiv mitzugestalten und z. B. möchte, dass ein Foto eines Wimpels seines Lieblingsklubs veröffentlicht wird, der möge mit dem Betreff WIMPELECKE eine Mail nebst entsprechender Anlage an thor-waterschei@web.de schreiben.

Kommentare:

Kid Klappergass hat gesagt…

Wiederholungen gefallen nicht immer, am Ende fehlt es dann Vogts Mannen wie einst in Leverkusen wieder an der "nötigen Friche" ... Außerdem wandelt Josef H. doch schon wieder in der Bundesliga, da brauche ich Hans-Hubert nicht auch noch. Friedhelm Funkel würde ich dagegen gerne bei der Hertha sehen. Nicht ganz ohne Hintergedanken, wie ich zugeben muss.

Gruß vom Kid

Thor Waterschei hat gesagt…

Die Ahnung mit Friedhelm Funkel hat Dir Recht gegeben. Mal sehen, obs ne Liebesbeziehung mit der Hertha wird.

Kid Klappergass hat gesagt…

Selbst wenn sich Funkel in die alte Dame verlieben würde, die Liebe wird nicht erwidert werden. Funkel ist kein Romeo, allerdings auch kein Don Giovanni. Er ist ein ehrlicher, akribischer Arbeiter, ein Realist, der keine Rücksicht auf Wünsche und Träume anderer nimmt. Für eine Romanze ist er denkbar ungeeignet. ;-)

Im Erfolgsfall wird er so etwas wie Respekt erfahren, mehr kann er nicht erwarten. Funkel weiß das. Wie gesagt - er ist Realist. :-)

Gruß vom Kid