Donnerstag, 18. Juni 2009

The Kaiser

Was macht eigentlich...Dietmar Hamann? Besser gesagt, good old Dietmar Hamann. Wie sich im Springer-Kampfblatt so lesen ließ, soll Dietmar Hamann angeblich Spielschulden in Höhe von 701.548 Euro haben. Aber so what, olle Kamellen. Der Schütze des allerletzten Tores im alten Wembley-Stadion wird vielmehr für seine Bereitschaft gewürdigt, offenbar noch zwei Jahre bei den Münchner Löwen kicken zu wollen, nachdem er zumindest gefühlt fast sein gesamtes Fußballerleben im Fußball-Mutterland verbracht hat.

Wir erinnern uns vielmehr an schönere Dinge. Newcastle, lange Jahre mit vielen Pokalen in Liverpool sowie eine abschließende Episode bei Manchester City. Sogar den schmissigen Spitznamen „The Kaiser“ hat Hamann auf der Insel mitbekommen. Seine Jahre der fußballerischen Adoleszenz bei Bayern München muten dagegen an, als wenn diese wahrlich in einem anderen Jahrhundert liegen. Und freilich, der Didi Hamann konnte die Bälle schon immer recht zünftig in die Netze der weiten Welt des Fußball dreschen. Nicht nur die Platzwarte der zwoten Bundesliga werden sich darüber freuen...

Kommentare:

GeordieRamon hat gesagt…

Ach, der Didi... ist in Newcastle immer noch als der Mann in Erinnerung, der nach der Vertragsunterzeichnung bei Liverpool sagte, er wechsle auf Suche nach Champions League-Fussball. Was passierte? Er verpasste mit Liverpool die Qualifikation...

Anonym hat gesagt…

I like watching [url=http://www.finsfootball.com]football[/url] on [url=http://www.finsfootball.com/bbc-football]bbc football[/url] chanel. How about you people?