Donnerstag, 21. Mai 2009

Noch vor dem Sonnenuntergang

Bei Eintracht Frankfurt geht eine Ära zu Ende. Friedhelm Funkel, zweitdienstältester Trainer am Riederwald nach Erich Ribbeck, hat nach emotionalen fünf Jahren mit Wirkung zum Saisonende um Auflösung seines gerade erst bis 2010 verlängerten Kontrakts gebeten. Funkel war seit geraumer Zeit zum Feindbild eines Großteils der Frankfurter Fans avanciert, die dem sachlichen Funkel'schen Fußball überdrüssig waren. Ein schöner Funkel-Nachruf ist im Blog G zu finden.

Gerüchten zufolge soll Funkel in Gesprächen mit dem trainerlosen 1. FC Kaiserslautern stehen, für den er ehedem in der Bundesliga die Stiefel geschnürt hat. Wenn es nach einem innovativen Gladbach-Daumendrücker geht, könnten seine Borussen ebenso ihre Netze nach dem am Main zuweilen viel geschmähten Funkel auswerfen. Wie verriet der User <Borusse> auf Welt Online:

„Hoffentlich reagiert Borussia Mönchengladbach und verpflichtet Funkel noch bevor die Sonne untergeht!“

Als Funkel-Nachfolger ist bei den Hessen neben Mirko Slomka oder Michael Skibbe unter anderem auch ein gewisser Lothar Matthäus im Gespräch. Man braucht voraussichtlich kein Prophet sein, um zu erkennen, dass viele Zeitgenossen im Eintracht-Kosmos unseren Rekordnationalspieler analog zu Uli Hoeneß noch nicht einmal in der Funktion des Greenkeepers den Rasen der schmucken Frankfurter Arena, die einst Waldstadion hieß, mähen lassen würden. Dass mutmaßlich weder vor noch nach dem Sonnenuntergang...