Mittwoch, 18. März 2009

Wimpel-Wednesday # 18: Eintracht Braunschweig

Wimpel-Wednesday, 18. Ausgabe. Nicht wenigen Daumendrückern von Eintracht Braunschweig, unter ihnen vielleicht auch Eintrachts Edel-Daumendrücker Rolf Töpperwien, könnte am gestrigen Dienstagabend vor Freude das blaue-gelbe Herz vor lauter Aufregung in die Hose gerutscht sein. Schließlich errang der BTSV beim FC Bayern einen 1:0-Triumph. Doch fürwahr, nachdem der Kopf von Jürgen Klinsmann heute noch dran war, die Stirn von Uli Hoeneß sich nicht puterrot verfärbt und der Kaiser den bajuwarischen Notstand ausgerufen hat, kann man fast von selbst drauf kommen.

Braunschweig siegte bei Bayerns Zwoten, 3. Liga vor 800 Zuschauern in der alten Giesinger Kampfbahn an der Grünwalder Straße. Dennoch fühlen sich Siege bei den Bayern bekanntlich durchaus erhebend an. Zumal die Eintracht selbst in ihrem annus mirablis 1967,dem Jahr des Gewinn der Deutschen Meisterschaft, bei den Bayern nicht gewinnen konnte. Kühne Blicke in die Fußball-Almanache lassen einen zudem zum Zeugen der Tatsache werden,dass Töppis Lieblingsklub auch sein bisher letztes Bundesligaspiel im Juni'85 gegen die Bayern seinerzeit verloren.

Schade daher, dass der Braunschweiger Sieg bei den Bayern kaum zur Kenntnis genommen wurde. THOR WATERSCHEI ist dieser nicht entgangen und hängt sogleich einen blau-gelben Wimpel in seine Wimpelecke.


Interesse die Wimpelromantik bei THOR WATERSCHEI mitzugestalten? Dann sende ein Foto eines Wimpels Deines Lieblingsklubs mit dem Betreff WIMPELECKE eine Mail nebst entsprechender Anlage an thor-waterschei@web.de.