Freitag, 13. März 2009

Lange Leine?

When Saturday comes...morgen erwartet Manchester United den FC Liverpool zum nordenglischen Premier League-Showdown in Old Trafford. Der gute Wayne Rooney kann das Duell offenbar gar nicht mehr abwarten und bellte etwas blutrünstig in der Sun:

„Ich freu mich schon sehr auf das Spiel. Ich wuchs als Everton-Fan auf, meine ganze Familie sind Fans von Everton. Ich habe Liverpool immer gehasst - und das hat sich nicht geändert.“

Der rüstige Sir Alex Ferguson soll, wie dank unbestätigten Gerüchten von der Insel im THOR WATERSCHEI-Klubhaus bekannt wurde, seinen bissigen Pitbull kaum noch an der Leine halten können, so dass dem Schotten angeblich gar der stets hilfsbereite Ryan Giggs beim morgendlichen Gassigehen zur Hand gehen musste. Eine therapeutische Teilnahme an einem Hunderennen soll Pferdefreund Fergie übrigens abgelehnt haben.

Die Fakten sind unterdessen recht eindeutig. Verliert Liverpool in Old Trafford, können sich die Reds die erste Meisterschaft seit 20 Jahren vollends abschminken. Derzeit liegt mit United mit einem Spiel weniger als Spitzenreiter sieben Punkte vor dem englischen Rekordmeister.

Keine Kommentare: