Mittwoch, 7. Januar 2009

Wimpel-Wednesday # 16: SK Rapid Wien

Wimpel-Wednesday, 16. Ausgabe. Wenn Rapid Wien am morgigen 8. Januar 110 Jahre alt, kann man eigentlich nur gratulieren. Ebenso wie zu den bisher 32 Meistertiteln und 14 Pokalsiegen in Österreich. Als Rapidler des Jahrhunderts ist einst Hans Krankl in die Geschichte der Hütteldorfer eingegangen. Auf dessen Spuren sollte vor einem gefühlten Vierteljahrhundert übrigens ein gewisser Carsten Jancker wandeln und Rapid in jener sagenhaften Saison 1996/1997 gar ins Finale des begrabenen Europapokals der Pokalsieger schießen

Man nannte ihn damals laut einem in dem Webarchiv der ZEIT ausgegrabenen Artikel Turbo-Turban, weil Jancker sich dieterhoeneßesk auch von blutenden Kopfverletzungen nicht abhalten ließ, das Runde ins Eckige für Rapid zu bugsieren. Da Jancker das mit dem Bugsieren des Runden ins Eckige damals überaus oft tat, veranlasste dies den damaligen Rapid-Coach Ernst Dokupil gar zu der kühnen Prophezeiung: „Wenn der Carsten ein fertiger Stürmer wird, dann kann das einer sein, den man mit normalen Mitteln nicht mehr neutralisieren kann.

Die Bewertung, wie fertig „der Carsten“ mittlerweile ist, spart sich THOR WATERSCHEI nun einfach, gedenkt der Rapid-Viertelstunde und hängst stattdessen einen Rapid-Wimpel in die TW-Wimpelecke. In diesem Sinne: „Hopp auf Hütteldorf!“

Wer Interesse daran hat, die Wimpelromantik bei THOR WATERSCHEI aktiv mitzugestalten und z. B. möchte, dass ein Foto eines Wimpels seines Lieblingsklubs veröffentlicht wird, der möge mit dem Betreff WIMPELECKE eine Mail nebst entsprechender Anlage an thor-waterschei@web.de schreiben.