Samstag, 17. Januar 2009

Montag

Ein Kaká = 125 Millionen Euro, so lautet die Gleichung, die auf ein kühn kalkulierender Blogger über eines der Lieblingsspielzeuge von Silvio Berlusconi aufsstellte. Allerorten lässt sich sicher in diesen schwierigen Zeiten der Finanzkrise das Wörtchen Wahnsinn gebrauchen. Ob Kaká allerdings tatsächlich zu Manchester City wechseln wird, soll sich angeblich am Montag entscheiden.

Das englische Revolverblatt Sun spürte unterdessen die beiden Klubs von Insel auf, zu denen dieser Kaká offenbar eine größere Affinität als zu den Citizens verspürt. Man darf gespannt sein, inwieweit dieser Kaká in der Lage sein wird, bei einer kolportierten Jahresgage von über 16 Millionen Euro diese zu unterdrücken.