Sonntag, 7. Dezember 2008

Kanonade

Ehedem gehörte der große Thierry Henry zu Arsenal wie einst die Stadionuhr zu Highbury. Mit Verlaub, seit seinem spektakulären Wechsel 2007 zum FC Barcelona wurde es um Monsieur Henry jedoch ungewöhnlich still, dass beinah schon die „Was macht eigentlich…?“-Kategorie grüßte.

Der Rekordtorschütze Arsenals und der französischen National-Equipe schien trotz aller Vorschusslorbeeren irgendwie noch nicht im Camp Nou angekommen, was für angesichts der hohen Ansprüche an Henry schmale zwölf Ligatörchen in dessen mittelmäßig verlaufener Debütsaison für Barca belegen sollten.

Anders im gestrigen Spitzenspiel der Primera Division, in dem Henry mit Barca auf den FC Valencia traf. Wie zu besten Zeiten spielte sich Henry mit beinah arsenaleskem Verve vor über 82.000 berauschten Zuschauern im Camp Nou ins Rampenlicht und feuerte mit seinen drei Treffern gegen den Ex-Klub von Timo Hildebrand eine richtige Kanonade ab.

Die wird von THOR WATERSCHEI selbstredend gewürdigt und Thierry Henry zum neuen T(h)or der Woche ernannt. Vielleicht besteht ja Hoffnung, dass noch weitere Kanonaden von Thierry Henry folgen werden. Dann hat die „Was macht eigentlich…?“-Kategorie für nostalgische Ausflüge sicher noch Zeit.

Über den T(h)or der Woche

Keine Kommentare: