Samstag, 20. Dezember 2008

„Das ist ein Nein!“

Die Posse um einen Wechsel Cristiano Ronaldos von Manchester United zu Real Madrid war schon im vergangenen Sommer zuweilen recht stark zum Gähnen. Nun können die Königlichen offenbar nicht ihre Finger von dem Portugiesen mit den Zauberfüßen und dem eitlen Pfauenkleid mit der Nummer 7 lassen. Das veranlasste spanische Gazetten nunmehr zu titeln, dass beide Klubs eine Art Gentlemen's Agreement getroffen haben, nach dem Ronaldo im Sommer 2009 nach Madrid wechseln darf.

Angesprochen auf dieses Agreement ließ sich Sir Alex Ferguson nicht lange bitten nachfolgende deftige verbale Grätsche auszupacken: „Glauben Sie, ich würde in einen Vertrag mit diesem Mob einsteigen. Keine Chance. Ich würden denen nicht einmal ein Virus verkaufen.“ Sicher, nicht die feine englische (schottische) Art No zu sagen. Aber frei nach Ferguson: „Das ist ein Nein! [...] Wir kennen ihr Spiel. Ich glaube, wir sollten unseres spielen und sie ignorieren.“

Keine Kommentare: