Freitag, 12. Dezember 2008

„36 Jahre Torschreie sind genug!“

Bochum gegen den 1. FC Köln: so lautet das morgige finale Spiel von Radio-Ikone Manni Breuckmann, der nach dem Credo „36 Jahre Torschreie sind genug!“ nach den 90 Minuten im Ruhrstadion das Radio-Mikro beiseite legenwird. Oder wie formulierte es Breuckmann selber: „Im Januar beginnt meine passive Altersteilzeit. Das heißt: Ich darf dann nicht mehr für den WDR arbeiten. Mit 60 trage ich dann die irreführende Bezeichnung 'Rentner'.“

Bei THOR WATERSCHEI wird morgen jedenfalls das gute alte Radio etwas lauter gedreht, wenn der gute alte Manni Breuckmann seine letzten verbalen Treffer versenken wird. Damit vor diesem 13. Dezember auch nochmals ordentlich Wehmut aufkommt, hat TW ein kleines Abschiedspaket mit elf feinsten Breuckmann-Zitaten zusammengestellt:

1. „Bochum gegen Cottbus, das ist eh kein Straßenfeger. dann auch noch keine Tore - ich kenne Reporter, die wären da persönlich beleidigt.“

2. „Hertha BSC und VfL Wolfsburg, die Eunuchen der Liga. Sie wollen, aber sie können nicht.“

3.
„Ein Hackentrick von Jürgen Kohler - das kann ja nicht gut gehen.“

4. „Und nun ein Einwurf. Nein, ein Eckball. Nein, ein Einball.“

5. „Holt die Antidepressiva raus, Fortuna Düsseldorf spielt!“

6.
„Es kommt Diego Klimowicz. Ein Name wie Winnetou Koslowski.“

7. „Auch beim Pfostenbruch in Madrid war ich dabei. Da war ich mindestens so witzig wie Marcel Reif. Nur hat es keine Sau gehört.“

8. „Jetzt schaut euch dieses Weichei an. Als einziger Feldspieler läuft der mit Handschuhen auf; und das bei geschlossenem Dach.“ [über Kevin Kuranyi beim Spiel Schalke gegen Mönchengladbach]

9.
„Jetzt kommt Asamoah auf den Platz. Das bedeutet Schalke liegt zurück und daran wird sich auch nichts ändern.“

10. „Im Gegensatz zu vielen Kollegen ging ich nie vom Radio zum Pay-TV, weil ich dort das Revierderby Schalke gegen Dortmund aus einer Art Taubenschlag in Ismaning hätte kommentieren müssen.“

11.
„Wenn die Eckfahne Nutella-Fahne heißt, höre ich auf.“

Tschüss, Manni!

Keine Kommentare: