Samstag, 22. November 2008

Wenn der Hahn kräht, kacken die Hennen

Morgen findet im hochmodernen Rund der Hamburger Uwe-Seeler-Kampfbahn das 167. Nordderby zwischen dem HSV und Werder Bremen statt. Selbstredend, dass dies die Anhänger beider Klubs ziemlich elektrisiert. Im HSV-Mikrokosmos schart so mancher erfolgsverwöhnter HSV-Fan nicht nur wegen der Begegnung mit den ungeliebten Bremern ordentlich mit den Hufen.

Im HSV-Forum wird schon vor diesem 14. Spieltag von einigen ungeduldigen Skeptikern der erst seit dem Sommer diensthabende HSV-Coach Martin Jol durch Eröffnung des bezeichnenden Threads Jol Raus Oder Was? wie eine Sau durchs Dorf gejagt. Trotz Rang sechs in der Bundesliga mit direktem Kontakt zur Spitzengruppe, Auftaktsieg in der UEFA-Pokal-Gruppenphase, Erreichen des Pokalachtelfinales sowie offenbar schneller Überwindung des Van-der-Vaart-Syndroms.

So mancher Meinungsträger sah daher schon wieder eine neue Futterkrippe für die Presse entstehen. Manch anderer verging sich resignierend sogar Seite Jols stehend in apokalyptischen Anflügen nach zuletzt drei Auswärtspleiten: „Kein Trainer dieser Welt kann diesen Sauhaufen trainieren! Seit Jahren merkt man, dass diese jämmerliche Truppe kein Charakter hat, kein Arsch in der Hose und der einfach alles egal ist, außer der eigene Gewinn! Jol ist die ärmste Sau der Welt!

Andere wiederum sehen ihre Rothosen auf dem Boden der Tatsachen angekommen, während weitere Protagonisten „das Panikorchester mit dem allseits bekannten titel “ spielen hören. Diese orchestrale Panikschieberei könnte allerdings schnell ein Ende nehmen, sollte die Prophezeiung von User EwigHSV stimmen: „Es ist völliger quatsch zum jetzigen zeitpunkt mit einer trainerdiskussion anzufangen.am sonntag wird bremen weggehauen und alles ist wieder gut“.