Sonntag, 23. November 2008

Richtiger Super Eagle

Die weite Welt des Fußballs kann bisweilen doch recht klein sein. Vor wenigen Wochen hätte beispielsweise der gute Ngemba Evans Obi, seines Zeichens Torsteher des zehntklassigen Kreisligisten SV Heimstetten II aus dem Speckgürtel Münchens, nicht vermutet, wie schnell ihn doch eine Nominierung für ein Länderspiel seines Heimatlandes Nigeria erreichen könnte.

Denn nach Absagen der drei etatmäigen Ersatzleute von Nigerias Stammkeeper Austin Ejide wegen Visa-Problemen schlug Ejide Glückspilz Obi für eine Nominierung für Nigerias anstehendes Gastspiel am letzten Mittwoch im kolumbianischen Cali vor. Da Nigerias Fußballverband es aussichtslos erschien , ein Visum für einen nicht in Europa beschäftigten Torwart zu beschaffen, folgte diesem Vorschlag sodann überraschend Nigerias Coach Shaibu Amodu und machte Obi damit zur nigerianischen Lars-Leese-Ausgabe.

Zu einem Einsatz kam Obi bei der 0:1-Niederlage zwar nicht, durfte sich gleichwohl als richtiger Super Eagle führen. Dass der kurze Ruhm dieser bewegenden Tage für Obi recht schnell vergeht, lässt sich übrigens auf der entsprechenden Wikipedia-Seite von Ngemba Evans Obi feststellen. Ziemlich erbsenzählerisch schrieb sich ein überkorrekter Wiki-Schreiber dort einen Löschantrag auf die Agenda, in dessen Begründung es wenig fußballromantisch heißt: Erfüllt momentan kein Relevanzmerkmal. Kein Profieinsatz, kein Länderspieleinsatz.

Im TW-Klubhaus gab es hierfür nur kollektives Kopfschütteln und für Ngemba Evans Obi, diesen nigerianischen Lars Leese, die Ernennung zum neuen T(h)or der Woche.

Über den T(h)or der Woche

Keine Kommentare: