Freitag, 24. Oktober 2008

Ehrensenf

Wie es einem hochverehrten Ehrenspielführer wie Lothar Matthäus gebührt, hat THOR WATERSCHEI „LM“ in seinem Klubhaus eine gemütliche Loge eingerichtet und lässt den einstigen Weltmeister und Weltfußballer dort seine Bonmots zum Besten geben...

Bei dem Begriff unken kann es bekanntlich durchaus zu kleineren Mißverständnissen kommen. Amphibienfreunde geht sicher zunächst beim Klang dieses Wörtchen das Herz auf, werden sie zunächst an ihre heißgeliebten Feuerkröten denken. Doch entsubstantiviert man das Wörtchen unken, nähert man sich allmählich einem der Synonyme dieses Wörtchens: dem Schwarzsehen und hiermit ist nicht das Versteckspiel mit der GEZ gemeint.

Nationalmannschaftschefkritiker Michael Ballack etwa beherrschte die Klaviatur des Schwarzsehens bei seinem faz-Ausbruch betreffend der wegschwimmenden Felle gestandener Nationalkicker sowie gewisser Jogi-Ungerechtigkeiten und überhaupt doch recht vortrefflich.

Vornehmlich, als es darum ging, zu unken oder wie es in dem Thesaurus dieses Verbes heißt, zu beschreien oder anzukündigen, dass auch ein gewisser Lothar Matthäus sich demnächst zu diesem Frings-Ballack-Mimosen-Thema zu Wort melden würde. Er beobachte, dass versucht werde, einigen Spielern im (DFB-)Team ans Bein zu pinkeln, einige auf diesen Zug aufspringen wollten und warte fast stündlich auf den Beitrag von Lothar Matthäus und seinen Lohnschreibern.

Jaja, die Geister, die Herr Ballack, erschienen schneller als erwartet. Auf dem Onlineportal des Zwoten, gab LM sozusagen Gewehr bei Fuß seinen Ehrensenf ab und beschwörte in diesem Interview beinah sentimental alte glorreiche Zeiten mit dem Adler auf der Brust sowie der schwarz-rot-goldenden Binde am Arm.

Mal ehrlich. Doch nicht nur Herr Ballack hat doch auf den Zwischenruf aus Israel gewartet, oder? Auch wenn ein Lothar Matthäus natürlich niemandem ans Bein pinkeln, erst recht auf keine fahrenden Züge aufspringen würde und außerdem die ollen Tagebuch-Zeiten ja ohnehin schon Ewigkeiten her sind. Doch bei aller Litanei auf LM, es riecht nach einem Fünkchen Wahrheit in diesen Wochen der Mimosen und beleidigten Leberwürste...

1 Kommentar:

dong dong23 hat gesagt…
Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.