Mittwoch, 13. August 2008

Fehlpass Kompany?

Dabeisein ist alles, klingt es dieser Tage allerorten aus den Gassen. Es sind halt olympische Spiele in Peking und so mancher Fußballer frönt derweil dem ehrwürdigen olympischen Gedanken. Die Posse um die Brasilianer Diego und Rafinha braucht wohl nicht weiter an dieser Stelle aufgewärmt werden. Etwas würdevoller lief bislang eigentlich die olympische Stippvisite von Vincent Kompany, dem geschmeidigen belgischen Abwehrturm des HSV ab, hatte dieser sich doch im Vorhinein mit den HSV-Bossen geeinigt, zwei Spiele in Peking für sein Heimatland zu absolvieren und dann fein und brav an die Alster zurückzukehren.

Doch die Angelegenheit mit dem Kofferpacken nahm der 22-Jährige nicht ganz so ernst, flackerte bei diesem doch plötzlich der Nationalstolz auf und ließ öffentlich verlauten weiter in Peking um Medaillen kicken zu wollen. Ganz "Kurzzeit-Rebell" (WELT) kam Monsieur Kompany jedoch nach diversen Telefonaten wieder zur Vernunft und sollte am gestrigen Montag wieder beim HSV vorstellig werden. Irrtümlicherweise spielte Kompany offenbar seine Vergesslichkeit einen Streich und vergass seinen Reisepass, so dass er seinen Flieger verpasste. Tja, wer den Schaden hat, braucht halt für den Spott nicht zu sorgen. Denn obendrein handelte sich Kompany noch einen Schlag in den Nacken von der Hamburger Morgenpost ein, die sich heute Morgen altväterlich echauffierte : "Jetzt treibt es Vince auf die Spitze. "

Ihren Lesern schmierte MOPO jedenfalls sodann streng aufs Butterbrot "Pass vergessen, Flugzeug verpasst, Kompany nicht beim HSV erschienen" und strich den Verteidiger schon mal vor ab eigenhändig aus der ersten Elf der Rothosen für den freitäglichen Bundesligauftaktbei den Klinsmanns Bayern und unkte allwissend, dass er sich mit der Rolle des Ergänzungsspielers begnügen werden müsse. Ob eine solche Maßnahme das Tischtuch zwischen dem HSV und Kompany nicht weiter zerschneiden wird, bleibt wohl offen. Zunächst heißt es für Kompany, dabeisein ist alles - auch auf der Ersatzbank der schmucken Allianz-Arena.

Keine Kommentare: