Dienstag, 15. Juli 2008

Taschkent, Taschkent, Taschkent

Bei Barca weiß man aber angeblich von nichts. Aber Kuruwtschi Taschkent hat die 40 Mio. Euro Ablöse für einen gewissen Samuel Eto'o offenbar schon angewiesen. Zudem machte der usbeskische Tabellenführer auf seiner Homepage bereits Nägeln mit Köpfen: „Eto'o kommt am 17. Juli nach Taschkent, um eine sportmedizinische Untersuchung zu absolvieren und einen Vertrag über ein Jahr mit einer Option für ein weiteres zu unterzeichnen.“

Auch Taschkents ambitionierter Coach Mirjalol Kassimow wollte von einer klassischen Presseente nicht wissen und ließ den Blick schon in die nahe Zukunft schweifen:„Es ist wahr. Ich hoffe, dass Eto'o uns in der asiatischen Champions-League helfen wird.“ Eben gerade hat übrigens das Gerücht das THOR WATERSCHEI-Klubhaus erreicht, dass ein gewisser Johan Cruyff sich spontan unter Verzicht auf sämtliche Fußballrentnerprivilegien als Ersatz für den geschmeidigen Kameruner angeboten haben soll. Bei Barca weiß man aber angeblich von nichts.