Sonntag, 1. Juni 2008

Tierische Überraschung

Der gute Edmundo, brasilianischer Ex-Nationalspieler, war schon immer für eine Überraschung gut. Das „Tier“, auf portugiesisch „O Animal“, fabrizierte im Laufe seiner langen Karriere dank seiner diversen zuweilen schlagkräftigen Aussetzer beinah ebenso viele Schlagzeilen wie für seine genialen Momente und etlichen Treffer auf dem Rasenrechteck. Wie Edmundo einst auf dem Geburtstag seines Sohnes einen Schimpansen mit Bier und Hochprozentigem abgefüllt hat, soll daher nicht weiter ausgeschlachtet werden. Für geniale Momente wird der inzwischen 37-Jährige aber demnächst nicht mehr sorgen. Nach einem verschossenen Elfmeter im brasilianischen Pokalhalbfinale fasste der Vizeweltmeister von 1998, der es auf stolze 18 Profistationen bringt, den Entschluss seinen Stiefel ab sofort an den Nagel zu hängen.

Er könne mit den ganzen Emotionen nicht mehr umgehen, ließ Edmundo Alves de Souza Neto verlauten, der es in der Selecao auf 42 Länderspiele gebracht hat. Immerhin hat das „Tier“ bei Vasco da Gama zumindest bei seinem selbsterklärten „Klub seines Herzens“ Lebewohl gesagt. THOR WATERSCHEI lässt es sich daher nicht nehmen, Edmundo noch einmal zum Abschluß der Laufbahn zum T(h)or der Woche zu ernennen und hat für eine kurzfristige Rückkehr des einstigen Starstürmers vom Zuckerhut stets ein paar Baldrianpillen in seinem Klubhaus parat liegen.

Über den T(h)or der Woche