Montag, 2. Juni 2008

Geisterspiel

Dass Berti Vogts als eine Art Globetrotter durch die weite Welt des Fußballs tourt, ist ja mittlerweile kein großes Geheimnis mehr. Wobei man sich ja eigentlich vorstellt, dass wenn die Vogtsschen Kaukasuskicker ins Stadion einlaufen, sich die anwesenden Zuschauer, ob des (wahrscheinlich) bevorstehenden Kantersieges gegen das Kanonenfutter aus Aserbaidschan (→ Auf nach Aserbaidschan) die Hände reiben. Im bosnischen Zenica war gestern Abend allerdings fast kein Publikum zugegen, so dass Bertis Premiere zu einem Geisterspiel verkam.

Doch das lag einzig am Boykott zu Gunsten des geschassten bosnischen Ex-Nationaltrainers Meho Kodro, für den Publikum, Presse und 19 Spieler in den Streik getreten waren und vielmehr in Sarajevo vor ausverkauftem Haus ein Benefizspiel steigen ließen. Bertis Premiere glückte, wenn man so will, sogar teilweise. Er holte nur eine achtbare 0:1-Niederlage gegen bosnische U 21-Junioren, mit denen das bosnische Team aufgefüllt wurde...

1 Kommentar:

obat aborsi hat gesagt…

Thanks for sharing the good and useful information here on the blog for us.
obat aborsi
tanda tanda kehamilan