Montag, 12. Mai 2008

Giggs is God!

Every day is like Sunday“, hauchte dereinst der große Morrissey, Ex-Frontmann der ebenso großartigen Smiths, bedeutungsschwer in sein Mikro. Der gestrige Sunday sollte jedenfalls für Mr. Morrisseys Lieblingsklub Manchester United ein ganz besonderer werden. Denn quasi vor Manchesters Haustür in Wigan, rund 30 Kilometer vom ehrwürdigen Old Traffords entfernt, holten Fergies „Red Devils“ bei den im JJB Stadium ansässigen „Latics“ dank eines schwer erkämpften 2:0-Sieges ihren 17. Meistertitel. Kein Wunder natürlich, dass nach diesem erfolgreichen Wimpernschlagfinale im spannungsgeladenen Fernduell gegen den FC Chelsea am letzten Spieltag dieser langen Premier League-Saison bei den mitgereisten ManU-Fans Jubel, Trubel und vor allem Heiterkeit herrschte.

Mit dafür verantwortlich war übrigens Manchesters, man mag es kaum so formulieren, altehrwürdige walisische Legende Ryan Giggs (→ Kick it like Giggs). Giggsy stellte heute zum einen vor den Augen von Sir Bobby Charlton dessen Pflichtspielrekord von unglaublichen 758 Einsätzen im roten United-Dress ein und trieb zum anderen mit seinem entscheidenden Treffer zum 2:0, der die letzten Zweifel an Manchesters Meisterschaft endgültig ausräumen sollte, wenige Minuten vor dem Schlusspfiff dafür, die eigene Legendenbildung noch ein gewaltiges Stückchen weiter.

„Giggs is God“, wollte man dem unermüdlichen Waliser mit dem filigranen linken Fuß und seiner weißen Eleven auf dem Rücken, der bereits zum zehnten Mal mit ManU die englische Meisterschaft feiern durfte, ebenso wie hartgesottenen ManU-Fans in dem schmucken JJB-Stadium von Wigan daher nur zurufen. Im THOR WATERSCHEI-Klubhaus wurde Mr. Giggs daher nur ehrfürchtig applaudiert und sogleich einstimmig beschlossen, den 34-jährigen Waliser zum neuen T(h)or der Woche zu ernennen. Wenn bloß jeder Tag, frei nach Morrissey, wie dieser Sonntag wäre. Auf den Fußball-Gott aus Wales wird sicher in den Pubs in und um Manchester das eine oder andere Pint geleert worden sein.

Über den T(h)or der Woche

Kommentare:

Trainer Baade hat gesagt…

Ist das ganz sicher, dass Morrissey Manchester-United-Fan ist?

Thor Waterschei hat gesagt…

Ja ist es. Mozza hat in einigen seiner Songs auf seine ManU-Leidenschaft angespielt, wie z. B. in "Roy's Keen". Ebenso hat er auf der B-Seite der Single zu "Irish Blood, English Heart" das Munich Air Disaster besungen.

http://www.guardian.co.uk/football/2007/dec/10/sport.comment

http://www.laut.de/vorlaut/news/2004/04/07/08421/index.htm

http://www.indiepedia.de/index.php/Fu%C3%9Fball

Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) hat gesagt…

Ebenso sicher ist aber auch, dass Morrissey „Every Day Is Like Sunday“ nicht als Sänger der Smith, sondern als Solokünster hauchte ... bzw. haucht. Dazu gibt’s sogar eine eigene Wikipediaseite.

Easyfunk [welt-hertha-linke] hat gesagt…

Wow! Da sind ja einige Fußballexperten auch noch Musikexperten. Ich lass mich ja immer wieder gern überraschen und frage mich, was der eine oder andere über ganz andere Themen schreiben würde...

raybanoutlet001 hat gesagt…

nike blazer pas cherand
cheap oakley sunglasseshave
nike tnlink
michael kors handbagslink
reebok outletback
basketball shoeskids!
ferragamo shoesnot
ghd flat ironyour
cheap nhl jerseysFriday
air force 1 shoesWe

raybanoutlet001 hat gesagt…

adidas yeezy
fitflops sale clearance
bills jerseys
ferragamo shoes
oklahoma city thunder jerseys
nike roshe run
fitflops sale clearance
valentino shoes
ugg boots
nba jerseys