Montag, 12. Mai 2008

Aufmischer?

Der gestrige Pfingstsonntag hatte es für den ersten Effzeh Köln in sich. Der Effzeh wurde verständlicherweise schlichtweg ganz jeck, nachdem die Truppe von Christoph Daum nach ihrem 2:0 über Jürgen Klopps Mainzer den herbeigesehnten Auftstieg in die Bundesliga perfekt machten. Kein Wunder, dass sich die Herren Overath, Meier und Daum vor lauter Freudentränen ein Taschentuch teilen mussten. Mit im Fahrstuhl aus Liga Zwo befindet sich ja bekanntlich auch Borussia Mönchengladbach. Jener Klub, mit dem sich die stolzen Kölner noch vor 30 Jahren ein packendes Duell um die silberne Meisterschale geliefert haben (→ Torhagel). Das ist aber ja alles ziemlich lange her.

Wenn man aber Gladbachs Edelfan Bundesfinanzminister Peer Steinbrück glauben möchte, der für die WELT erst einmal für ein Bekennerschreiben über seine Liebe zur Borussia zur Feder griff und sich in diesem ziemlich sicher war, dass die Borussia demnächst auch die Bundesliga aufmischen wird. Dann müssen sich Klinsis Bayern jedenfalls im kommenden Jahr warm anziehen. Denn Steinbrück hofft im kollektiven Borussen-Jargon, dass „wir den einen oder anderen Verein, der meint, ein Abo auf alle Titel zu haben, schwindelig spielen“. Wie gut daher, dass der legendäre Gladbacher Flügelflitzer Calle del'Haye seine Stiefel schon längst an den Nagel gehängt hat. Die armen Lells und Lahms auf den Münchner Außenbahnen wären mit Justieren ihrer Grätschen wohl kaum nachgekommen...