Samstag, 19. April 2008

Pott in den Pott?

Im Berliner Olympiastadion steigt heute das deutsche Pokalfinale zwischen Rekordpokalsieger Bayern München und Borussia Dortmund, in das die Westfalen allerdings als krasser Außenseiter hineingehen. Letztmals holte der BVB übrigens anno 1989 den Pokalpott in den Pott. In einem offenen Brief fordern nun die einstigen Pokalhelden um den heutigen Sportdirektor Michael Zorc eine Wiederholung des damaligen Coups...

1 Kommentar:

Herr Wieland (Drei Ecken, ein Elfer) hat gesagt…

Es ist wohl doch ein "Brandreden Verein Borussia", und die Pathostriefenden Sprüche des Trainers scheinen nicht zu reichen.

Nein, dem Pott ist es recht egal, ob der Verein aus der selbsternannten "heimlichen Hauptstadt Westfalens" was gewinnt oder nicht. Aber lieber ist ihm, wenn er nichts gewinnt. Und nein, es "täte auch der Region nicht gut".