Donnerstag, 3. April 2008

Kein Biss

HSV-Legende Horst Hrubesch hat sich öffentlich zu Wort gemeldet und moniert etwas die Einstellung seiner Nachfahren. Wie das Hamburger Abendblatt berichtet, redete das einstige Kopfballungeheuer van der Vaart und Konsorten bei einer Sponsorenveranstaltung in Hamburg-Buxtehude ins Gewissen und bescheinigt ihr zu wenig Biss.

Letztendlich entscheide laut Hrubesch nicht der Trainer über einen Titelgewinn, das sei ausschließlich eine Sache des Willens der Mannschaft. Wenn sich die heutige Mannschaft entschieden hätte, Deutscher Meister werden zu wollen, dann hätte sie ein Spiel wie gegen Bielefeld gewonnen und nicht 1:1 gespielt, meinte Hrubesch, der es schließlich wissen muss.

Hielt der mittlerweile 56-jährige Blondschopf als HSV-Kapitän doch dreimal die Meisterschale in der Hand und zudem anno 83 den Europapokal der Landesmeister. Ferner kennt sich der passionierte Angler und Dorschangelbuchautor auch ganz gut mit dem richtigen (An)Biss aus...