Dienstag, 25. März 2008

Könige von Schweden

"Heja, heja Sverige!", hallte es anno 1958, von unermüdlichen schwedischen Einpeitschern angetrieben, während der in Schweden stattfindenden Weltmeisterschaftsendrunde '58 durch die Arenen des skandinavischen Königsreichs. Die Gastgeber um ihre Topspieler Gunnar Gren, Kurt Hamrin und Kapitän Nils Liedholm "surften" auf dieser Euphoriewelle bis ins WM-Finale am 29. Juni 1958, in dem die schwedischen Kicker auf Brasilien mit ihrem neuen Superstar Pele trafen.

Im Endspiel im RåsundaStadion in Solna, nahe der schwedischen Kapitale Stockholm, waren die Ballzauberer vom Zuckerhut in ihren blauen Trikots indes für die Drei-Kronen-Eleven eine Nummer zu groß, eroberten das Råsunda gegen die Gastgeber klar mit 5:2 und avancierten somit zu den Könige von Schweden. Es war Brasiliens erster Gewinn einer Weltmeisterschaft und die Geburt des damals 17-jährigen Pele zum Weltstar.

Morgen findet übrigens im neuen Londoner Wembley-Stadion, 50 Jahre später, die Neuauflage dieses 58er-Finales statt. Vielleicht gelingt den Schwedenhappen ja die späte Revanche. Nur, mit "Heja, heja Sverige!"-Schlachtrufen wird aber wohl im neuen schmucken Wembley nicht zu rechnen sein.

Keine Kommentare: