Samstag, 22. März 2008

Echter Sechziger

THOR WATERSCHEI präsentiert in seiner Eisenfuß-Galerie die "Eisenfüße" aus der weiten Welt des Fußballs. Heute: Die Duisburger Fußball-Legende Bernard Dietz, der heute seinen 60. Geburtstag feiert.

Mit dem deutschen Triumph im EM-Finale 1980 verbindet man in erster Linie den Doppelpack von Kopfballungeheuer Horst Hrubesch, der gleich zweimal den Ball seinem Spitznamen entsprechend gegen Jean-Marie Pfaff in Rom ins belgische Tor wuchtete. Den Coupe Henri Delaunay stemmte aber damals Bernard, genannt "Enatz", Dietz als deutscher Kapitän in den römischen Abendhimmel.

Nachdem der Verteidiger jahrelang für seinen MSV Duisburg die Knochen hingehalten hatte, wechselte Enatz Anfang der Achtziger für fünf Jahre zu Schalke 04. Der bodenständige gelernte Schmied, der als Abwehrspieler stolze 77 Treffer in 394 Bundesligapartien erzielt hatte, hatte seinen größten Tag in der Bundesliga wohl an jenem 5. November 1977, als er Sepp Meier und dem FC Bayern, als direkter Gegenspieler von Kalle Rummenigge wohlgemerkt, beim 6:3-Triumph der Zebras gleich vier Tore einschenkte. Kein Wunder, dass man den Traditionsverein aus Meiderich im Volksmund auch gern als "MSV Dietzburg" bezeichnete.

Heute wird Dietz übrigens 60 Jahre alt, zu dem THOR WATERSCHEI herzliche Glückwünsche ausspricht. Mitglied im Trainergeschäft ist Dietz zwar nicht mehr, aber seit heute in der Galerie der Eisenfüße von THOR WATERSCHEI zu finden.

Keine Kommentare: