Sonntag, 16. März 2008

Blumen für den Beißer

Warum es Christian Nerlinger während seiner Tage als Mittelfeldbeißer des FC Bayern München, Borussia Dortmund und den Glasgow Rangers* in der deutschen Nationalmannschaft, die zu Nerlingers großen Momenten in den Epochen des endenden Vogtsschen und des Ribbeckschen Zeitalters sich über die Rasenrechtecke dieser Fußballwelt rumpelte, bleibt wohl ein ungelöstes Rätsel. Der bissige wie zu Beginn seiner Laufbahn überaus torgefährliche Bayer kann wohl dennoch auf eine ziemlich erfolgreiche Karriere zurückblicken. Mehrmaliger deutscher und schottischer Meister und Pokalsieger sowie Gewinner des UEFA-Pokals. Das lässt sich schon hören, auch wenn die Laufbahn des potenziellen Dremmler-Erbes im Bayern-Mittelfeld Mitte der Neunziger letztlich von gesundheitlichen Problemen niedergerungen wurde.

Gleichwohl, ganz vergessen ist der Nerlinger Christian bei seinem Leib- und Magen-Verein FC Bayern noch nicht. Erinnerte sich nun ausgerechnet Jürgen Klinsmann, der bekanntlich ab Juli auf der Brücke der Allianz Arena das Kommando übernimmt, an seinen ehemaligen Mitspieler. Kurzum: Nerlinger ist ab Juli beim FCB wieder im Geschäft und soll dort den neu ins Leben gerufenen Posten des Teammanagers, quasi als FCB-Ausgabe von Olli Bierhoff, übernehmen. Er solle Bindeglied zwischen Trainerstab, Mannschaft und Vorstand sein. Vor allem im organisatorischen Bereich, aber auch bei Merchandising und Marketing, meinte Nerlinger. Dass der Nerlinger Christian auch durch seine Berufung schon als Nachfolger des Hoeneß Uli anzusehen wäre, davon will Letzterer zwar noch nichts wissen.

Dass Nerlinger aber dann aber wahrscheinlich den Hoeneßschen Platz auf der Bayern-Bank einnehmen wird, kann man wohl sogleich als mächtigen Willkommensstrauß für den designierten Teammanager des FC Bayern werten. THOR WATERSCHEI gratuliert daher schon mal vorab zu feststhenden Festanstellung und wünscht dem Nerlinger Christian durch die Ernennung zum neuen T(h)or der Woche gutes Gelingen.

Über den T(h)or der Woche

* Das kurze Gastspiel des Nerlinger Christians am Betzenberg ist im THOR WATERSCHEI irgendwie wohlwollend in Vergessenheit geraten.