Sonntag, 23. Dezember 2007

Wiedersehen

März 1983. Der FC Aberdeen schlägt den großen FC Bayern München im Achtelfinalrückspiel des Europapokals der Pokalsieger trotz zwischenzeitlichem 1:2-Rückstand noch mit 3:2 und zieht ins Viertelfinale des heutzutage nicht mehr ausgespielten Pokalsieger-Cups ein. Noch heute gilt der Triumph im altehrwürdigen Pittodrie Stadium der damals von Alex Ferguson trainierten "Dons" als bestes Heimspiel der langen Vereinsgeschichte.

In der Zwischenrunde des von den Bayern nicht übermäßig geschätzten UEFA-Pokals darf der deutsche Rekordmeister nun abermals nach Aberdeen, im Volksmund Granit City genannt, reisen. Die Niederlage im März 83 war übrigens, wie der große Paule Breitner sich dieser Tage auf der Homepage der Bayern erinnerte, sein letztes Europapokalspiel. Beißen die Bayern gegen Aberdeens 2007er Generation ebenfalls auf Granit, dann hat Torwart-Titan Olli K. ja möglicherweise mit Afro-Paule etwas gemeinsam...

Keine Kommentare: