Montag, 17. Dezember 2007

Numero 94

Das österreichische Fußballherz hat es weiter nicht leicht. Nach den leidigen Vorwochen gab es bekanntlich jüngst Licht am österreichischen Fußballhimmel zu erblicken, als ganz Austria sich nach der Gruppenauslosung zur Euro 2008 ein neues Cordoba gegen die "Piefkes" wünschte. Da nahm man es in Wiens Kaffeehäusern auch nicht so ernst, als Lothar Matthäus wenig charmant über die aus dem Rasen derweil arg kranklnden Krankl-Nachfahren in der deutschen Presse plauderte und freute sich darüber, dass Torwart-Titan Kahn ein neues Cordoba sogar höflich für möglich hielt.

Bei aller nonchalanter Plauderei des deutschen Rekordinternationalen, den man einst bei Rapid vom Hütteldorfer Hof jagte - die FIFA servierte Österreich nun nach den fußballerisch überaus mageren letzten Jahren eine weitere Rechnung und führt die Rot-Weiß-Roten inzwischen in seiner Weltrangliste auf dem 94. Rang. Was wirkt da schlimmer? Dass dies der historische Tiefpunkt für Austrias Fußball ist oder dass Uganda, Tansania, Kongo und der Sudan die ÖFB-Kicker überholt haben? THOR WATERSCHEI ruft einmal ins Fußball-Nirvana: Ihr Krankls und Prohaskas, wo seid Ihr?

Keine Kommentare: