Donnerstag, 20. Dezember 2007

Aufs Butterbrot

Im wahren Leben wie in der weiten Welt des Fußballs gibt es so genannte neverending stories. Eine davon ist sicher diejenige von Rafael van der Vaart, seines Zeichens genialer und überaus torgefährlicher HSV-Spielmacher. Den guten Rafael ereilt bekanntermaßen regelmäßig das Fernweh, das ihn wehmütig ins Grübeln kommen lässt, ob sein Dasein beim HSV noch seinen eigenen (und denen natürlich auch von Sylvie) Vorstellungen gerecht wird. Das unsägliche von ihm betriebene Hamburgische Wechseltheater aus dem Sommer konnte VdV mit seiner tollen Hinrunde den HSV-Anhang zwar insofern verdrängen lassen.

Vergessen machen konnte VdV seinen heftigen Flirt mit Valencia aber noch nicht, bekam er ihn doch nun bei der HSV-Weihnachtsfeier nochmals schön von seinen Mitspielern aufs Butterbrot geschmiert. Denn überreichten dem niederländischen Fußball-Nationalspieler ein orangefarbenes Valencia-Trikot mit dem Schriftzug «Van der Verrat». Das sei Humor, reagierte VdV auf diese ironische Geste gelassen und ließ wissen, dass er das Trikot aufgehoben habe. Wer den Schaden hat, braucht für den Spott freilich nicht zu sorgen...

Keine Kommentare: