Dienstag, 20. November 2007

Tommy-Oper?

Nachdem Huub Stevens beim ehrwürdigen HSV bald tot ziens in Eindhoven sagt, sind die Hanseaten auf der Suche nach einem Nachfolger für den knorrigen Holländer. THOR WATERSCHEI hat sich Gedanken über einen adäquaten Nachfolger gemacht und befürwortet ganz klar ein Engagement des Hamburger Idols Thomas von Heesen.

Der ist nach langen und erfolgreichen Jahren bei Arminia Bielefeld bekanntlich von der Alm abgestiegen und hat dem guten alten Arminia-Fahrstuhl zunächst als Manager, dann als Trainer nicht nur eine sperrige Bremse verpasst. Nein, der blonde Tommy, ein Schüler von Branko Zebec und Ernst Happel, ließ auch nach Rapolderschem Systemfußball in Ostwestfalen fein das Bällchen laufen und sorgte dafür, dass aus Bielefeld trotz knapper Kasse eine recht attraktive Adresse in der Bundesliga wurde.

Der Fußball an der Elbe muss ja nicht gleich zur Tommy-Oper avancieren. Aber erfolgreicher Offensivfußball, dann noch von einer HSV-Ikone initiiert, das würde sicherlich nicht nur dem Kuchenblock im Volkspark schmecken.

Keine Kommentare: