Sonntag, 11. November 2007

Skol-Man

Na, was hat sich der walisische Fußball-Coach Chris Coleman denn da geleistet? Der Trainer des spanischen Traditionsvereins Real Sociedad San Sebastian, mittlerweile auf dem 12. Rang der zweiten spanischen Liga grasend, habe nach spanischen Medienberichten in der Nacht von Donnerstag auf Freitag bis in die frühen Morgenstunden in einer Nobel-Discothek in San Sebastian gefeiert und danach das morgendliche Training verpasst.

Erst gut eineinhalb Stunden nach Trainingsbeginn fuhren Mitarbeiter des Vereins zum Haus des Trainers und klopften Coleman aus dem Bett, der erst dadurch gemächlich aus seinem Bett schlich. Sein Klub hat mittlerweile ein Disziplinarverfahren gegen den trinkfesten Waliser, der seit seiner aktiven Laufbahn den Spitznamen Cookie trägt, eingeleitet.

Seine Übermüdung begründete der einstige Eisenfuß im Übrigen damit, dass sein Haus überschwemmt worden sei... Chris Skol-Man ist damit unumstritten der neue T(h)or der Woche.

Keine Kommentare: