Freitag, 23. November 2007

Liebesgrüße aus Moskau

Für die drei besten kroatischen Feldspieler sowie Torhüter Stipe Pletikosa hatte Leonid Fedun, Milliardär und Boss des russischen Erstligisten Spartak Moskau, jeweils einen Mercedes ausgelobt, sollte den Kroaten ein Sieg gegen England gelingen und Russland dadurch zur EURO fahren dürfen.

Nach dem denkwürdigen kroatischen Triumph in Wembley verlangte die Zeitung Komsomoliskaja Prawda, dass Wort gehalten werden müsse : "Wir hoffen, dass Abramowitsch, Fedun und andere Persönlichkeiten unseren Brüdern ihren Dank aussprechen werden."

Unterdessen stapelten sich vor der kroatischen Botschaft Blumensträuße, Plüschtiere, Fanschals und andere Aufmerksamkeiten, wie ein kroatischer Diplomat in Moskau der Agentur Interfax mitteilte. Ein Pfund roter Kaviar und eine Flasche Wodka seien im Übrigen ebenfalls abgegeben worden...