Sonntag, 7. Oktober 2007

Treter

Sonntag für Sonntag den T(h)or der Woche zu ernennen, ist eigentlich ein kleines Vergnügen. Zum einen würdigt THOR WATERSCHEI mit jener kleinen Auszeichnung solche Personen vom grünen Rasen oder aus dem Umfeld des Rasenrechtecks, die im positiven Sinne sich in einem Moment um den Fußball verdient gemacht haben oder die eine Aufmunterung benötigen.

Andererseits sollen, gelinde gesagt, gewisse Chuzpes einzelner Akteure auch nicht „ungesühnt“ bleiben. Das gilt damit auch für Dida, den brasilianischen Weltmeistertorwart von 2002 und Torsteher des AC Mailand. Didas überraschender Schwächeanfall am vergangenen Mittwoch im Champions League-Gastspiel bei Celtic Glasgow nach Celtics vielumjubelten Siegtreffer in der Schlussminute sowie einem Patzer von ihm, hinterlässt im THOR WATERSCHEI-Klubhaus dabei noch immer offene Münder.

Gut, dass ein übermütig gewordener Celtic-Fan in der allgemeinen Siegeseuphorie überhaupt auf das Spielfeld des Celtic Parks stürmen konnte, dass wird und sollte Celtic eine saftige Strafe einbringen. Gleichwohl hat Dida mit seinem Umfaller infolge des Tätschlers des Celtic-Fans, der sich anscheinend persönlich bei dem Brasilianer bedanken wollte, den Fußball mit Füßen getreten.

PS.: Außerdem hat Dida mit seiner Aktion seinem Landsmann Ailton den Titel „T(h)or der Woche“ vor der Nase weggeschnappt. Wollte THOR WATERSCHEI dem guten Ailton mit dem Titel doch eigentlich etwas Aufmunterung verschaffen...

Keine Kommentare: