Montag, 1. Oktober 2007

Tatort Turin

Wenn der FC Turin, der früher lange Jahre AC Torino oder dann Torino Calcio hieß,auf seinen Lokalrivalen Juventus Turin trifft, geht es bisweilen überaus hoch her. So übrigens auch gestern, als schon vor dem Derby sich sogenannte Schlachtenbummler beider Klubs heißblütige Straßenschlachten mit der italienischen Polizei, die sogar Tränengas einsetzen musste, lieferten.

Laut La Gazzetta dello Sport seien neben 40 von der Polizei vorläufig in Gewahrsam genommenen Personen drei weitere festgenommen worden. Zwei Personen wurden zudem verletzt. Ein Angriff von Juve-Anhängern auf den Mannschaftsbus des ungeliebten Nachbarn sei überdies unter anderem in letzer Minute vor dem Stadion verhindert worden. Jubeln konnte am Ende des Derbys übrigens Juve. Juve-Stürmer David Trezeguet gelang für die ungestüme Alte Dame der goldene Treffer.

Keine Kommentare: