Freitag, 21. September 2007

Offene Pforten

Solch ein Auftaktspieltag in der Champions League bringt schon beinah naturgemäß ne Menge Aufregung und Spannung mit sich. Nur, dass gleich nach dieser ersten Runde gleich drei Klubs einen neuen Trainer suchen, erlebt auch nicht jeden September.

Nun als chronologisch Letzter in der Dreierriege wurde mit Anatoli Demjanenko der Coach von Dynamo Kiew geschasst, der nach den Vorstellungen der Klubverantwortlichen Kiews Dynamo weder in der Königsklasse noch in der ukrainschen Liga (nur Rang 3...) Triumphe zugetraut wurden. Zuvor nahm bei Steaua Bukarest Rumäniens Fußballidol Gheorghe Hagi seinen Hut. Nach eigenem Bekunden fühlte er sich bei dem Klub, dessen rot-blauen Dress er in den Achtzigern lange trug, "regelrecht gefoltert".

Und last but not least: ein gewisser Jose Mourinho einigte sich im beiderseitigen Einvernehmen mit einem gewissen Roman Abramowitsch nach Chelseas Blamage gegen Trondheim darauf, künftig nicht mehr den FC Chelsea zu trainieren. Diese Eingung wird dem streitbaren, aber überaus erfolgreichen Portugiesen voraussichtlich laut der Daily Mail eine hübsche Abfindung in Höhe von 20 Millionen Euro einbringen. Dann mal bye bye Mr. Mourinho...