Dienstag, 4. September 2007

Hereinspaziert

Michel Platini trat seinerzeit als Präsident der Europäischen Fussball-Union UEFA mit dem Versprechen an, den so genannten „Kleinen“ im Fussball ein wenig mehr Platz im Rampenlicht zu verschaffen. Dass der frühere Balljongleur Platini diese Worte vor seiner Wahl im walisischen Cardiff nicht nur aus wahltaktischen Gründen entsendete, offenbarte Monsieur Platini nun vor der Auslosung der Gruppen der Champions League.

Demnach beabsichtigt Platini, der nach eigenen Angaben auf Europas Fussballbühne eine Evolution und keine Revolution will, auf Kosten der Großen mehr Landesmeistern Zugang in Europas Königklasse zu verschaffen. Ab 2009 sollen sich von den 32 Startern gleich 18 bis 19 Landesmeister befinden. Die Zeiten, in denen gleich vier italienische, spanische oder englische Mannschaften die Champions League-Hymne durch ihre Arenen rauschen lassen, wären folglich vorbei.

Obendrein will Platini die nationalen Pokalwettbewerbe aufwerten. Seinen Reformplänen zufolge sollen künftig die Pokalsieger der 16 im UEFA-Ranking führenden Nationen in zwei Qualifikationsrunden um vier weitere Tickets für die Champions League kämpfen. Der Philosophie des Europameisters von 1984 folgend wäre dies „kleines Comeback des abgeschafften Cup-Sieger-Cups“. Gleichwohl fragt sich THOR WATERSCHEI, wieso die gute alte UEFA den abgeschafften Europapokal der Pokalsieger nicht wieder einführt?

Gebt uns den Pokalsiegerwettbewerb zurück!

Sind nicht alle 53 Mitglieder der so genannten UEFA-Familie und deren Pokalsieger gleich zu bewerten? Warum langweilige Gruppenspiele an dunklen Novemberabenden im überfüllten UEFA-Cup austragen, wenn fünf Runden im Pokalsiegerwettbewerb schon früher eine Menge Spannung versprachen. THOR WATERSCHEI selbst stand immerhin im Frühling 1983 im Halbfinale des Europapokal der Pokalsieger und scheiterte am späteren Cupsieger FC Aberdeen.

Also Monsieur Platini, setzen Sie sich für ein Revival des guten alten Europapokals der Pokalsieger ein! Dort hätten die Kleinen tatsächlich die gleichen Chancen wie die Großen. THOR WATERSCHEI lässt seinem Appell künftig Taten folgen und wird sukzessive das Pokalsieger ABC veröffentlichen.

Keine Kommentare: