Montag, 6. August 2007

Mottenkiste?

Wohin mit der Sportschau? Die gute alte Sportschau ringt derzeit heftig mit seinem Konkurrenten Premiere um die so wichtige Sendezeit. Premiere-Boss Kofler will dem Anschein nach die „Heimat des Fussballs“ von ihrem bisherigen Sendeplatz am Vorabend lieber heute als morgen in die Mottenkiste des späten Samstagabends verbannen möchte. Dorthin, wo die ARD bisher doch so gerne Roger Moore als juvenilen 007 aus der Konserve springen lässt.

Sportchef Steffen Simon verteidigt den 18.30-Sendeplatz des Fussball-Schlachtschiffes jedoch nun in einem Interview mit der „Westfälischen Rundschau“ vehement gegen die verbalen Enterungsversuche des bösen Pay TV-Senders: „Wenn Sie auf Fußball um 18.30 Uhr verzichten, egal ob die Sendung „Sportschau“, „Anpfiff“ oder „ran“ heißt, verlieren Sie eine ganze Generation. Die D- und C-Jugend schaut nicht mehr hin. Die muss man als Erwachsene mühsam woanders einsammeln.“ Wöchentlich würde die Sportschau damit laut Simon rund 240.000 ihrer jungen Zuschauer verlieren.

Es handelt sich im Übrigen nur um ein Gerücht, dass Premiere für den Fall der Verbannung der Sportschau zur weiteren Rekrutierung von Abonnenten dem Sportstudio die Torwand samt Dieter Kürten abluchsen will...

Keine Kommentare: