Sonntag, 19. August 2007

Kopflos

Marco Materazzi, der italienische Weltmeister und seit dem Berliner WM-Endspiel ein wahrer Antiheld, hat heute Geburtstag. Materazzi vollendet sein 34. Lebensjahr. Gegenüber dem Fernsehsender „TV Sorrisi e Canzoni“ bestritt Materazzi nun, Zinedine Zidane in dem Finale rassistisch beleidigt zu haben und erklärte die Situation mit eigenen Worten.

Nachdem der italienische Nationalspieler Zidane mehrmals am Trikot gezogen hatte, sagte dieser: „Wenn du wirklich mein Trikot haben möchtest, kannst du es nach dem Match haben.“ Materazzi antwortete: „Ich würde deine Schlampe von Schwester bevorzugen.“ Zidanes kopflose Reaktion auf die verbale Blutgrätsche des rustikalen Innenverteidigers von Inter Mailand ist seitdem allseits bekannt. Zum Anlass seines „Ehrentages“ erinnert sich THOR WATERSCHEI daher an eine weitere sogenannte verbale Grätsche aus Materazzis Laufbahn.

Nach dem dritten Platzverweis innerhalb weniger Monate im Laufe eines einjährigen Abstechers von Signore Materazzi beim FC Everton beklagte dieser sich darüber, dass die Engländer sehr nationalistisch seien und er wegen seiner italienischen Herkunft speziell behandelt und nur deshalb so oft vom Platz gestellt werde. Ein Wolf im Schafspelz, wenn man so will.



Ob „Zizou“ dem Geburtstagskind wohl sein Endspieltrikot heute als Geschenk übersandt hat?

Keine Kommentare: