Sonntag, 19. August 2007

Flavio geht fremd

Flavio Briatore geht fremd. Der italienische Lebemann und Formel 1-Teamchef wird den hochverschuldeten englischen Traditionsverein Queens Park Rangers nach einem Artikel der Sun unter seine Fittiche nehmen. Der 57-Jährige soll demnach bereit sein, die Schulden des Zweitligisten in Höhe von 25 Millionen Euro zu begleichen. Das Gesamtpaket QPR soll den Milliardär rund 32 Millionen Euro kosten. Briatore, eigentlich Sympathisant des FC Chelsea, will dem Anschein nach ebenso wie sein Kumpel Bernie Ecclestone, dessen fussballerisches Objekt der Begierde kein geringerer Klub als Arsenal London ist, den englischen Fussball aufmischen.

„Für die Fans von 'QPR' wird ein Traum wahr, der Club wird vor dem sicheren Aus gerettet. Mister Briatore will für 'QPR' das tun, was Mohamed Fayed für Fulham getan hat und uns in die Premier League bringen“, sagte der bisherige Rangers-Eigner Gianni Paladini über den Deal. In der kommenden Transferperiode werden sich die bislang so klammen Rangers wahrscheinlich etliche Großeinkäufe dank Briatores Zuwendungen genehmigen können, um ihre angestrebte Rückkehr in die Premier League so schnell wie möglich zu verwirklichen. Briatores kürzlich gesprochene Worte dürfen in Englands zweiter Liga daher wohl als Kampfansage gewertet werden:

„Queens Park Rangers ist ein Klub mit einer wunderbaren Vergangenheit - und jetzt auch mit einer tollen Zukunft!“

Letztmals atmetete der an der Londoner Loftus Road ansässige Klub Mitte der neunziger Jahre Premier League-Luft. Mit einer Rückkehr in den Schoß der englischen Eliteliga könnte sicherlich auch ein gewisser Pete Doherty anfreunden, der ein großer Anhänger der Super Hoops ist, und sogar schon zum Vorstand des 1882 gegründeten Vereins gehörte. Allerdings war Dohertys dortige Mitgliedschaft nur ein Intermezzo, da ihn seine Vorstandskollegen entließen, nachdem er auf dem Stadion-Klo dem Crack-Rauchen gefrönt hatte.

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Pretty nice post. I just stumbled upon your blog and wanted to say that I have really enjoyed browsing your blog posts. In any case I’ll be subscribing to your feed and I hope you write again soon!