Sonntag, 19. August 2007

Daumen runter


Lars Hirschfeld ist kanadischer Nationaltorwart und hütet eigentlich den Kasten des norwegischen Abonnementmeister Rosenborg Trondheim. Unter der Woche bereitete sich der 27-Jährige mit seinen Nationalmannschaftskollegen in Reykjavik auf ein Länderspiel gegen Island vor.

Den fest eingeplanten Einsatz vereitelte Hirschfeld sich allerdings selbst, indem er sich beim Frühstück mit einem Käsehobel am Daumen verletzte. „Er hat sich ein Stück der Daumenkuppe abgeschnitten und musste von unserem Arzt behandelt werden. So wie seine Hand im Moment aussieht, kann er unmöglich Fußball spielen,“ gab Rosenborgs Physiotherapeut Wilhelm Stoltz bekannt. Welch ein fatales Frühstück! Gute Besserung, Herr Hirschfeld!

Keine Kommentare: