Sonntag, 8. Juli 2007

Einschenker

Brasilien spielte bei der Copa America in Venezuela bislang angesichts seiner etwas nüchternden Darbietung nur eine Nebenrolle, so dass die 42. Copa beinahe zur „Copa Argentina“ verkam. Denn der Erzrivale mit seinem Spielmacher Juan Riquelme eilte bislang von Sieg zu Sieg, so dass Diego Maradona sicherlich nicht mehr aus dem Jubeln und Feiern herauskam.

Gefeiert haben übrigens auch die Kicker aus Chile vor ihrem Viertelfinalmatch gegen jene bisher so blasse Brasilianer. Ein richtiges Trinkgelage sollen die Andenkicker vor der Partie in ihrem Hotel veranstaltet haben. Dungas Mannen brachten ihnen dann in der vergangenen Nacht in Puerto La Cruz die Rechnung und feierten gegen verkaterte Chilenen seinerseits ein 6:1-Schützenfest. Zwei Treffer schenkte den Chilenen übrigens ein gewisser Robinho von Real Madrid ein, der inzwischen in den vier Spielen schon sechsmal getroffen hat und der die abwesenden Stars Ronaldinho und Kaka langsam vergessen lässt.

Dass er eine Frohnatur sei, so beschrieb der aus Santos stammende Dribbelkönig übrigens jüngst seinen Charakter. Aber das ist anscheinend nicht nur er, dass sind auch wohl die Kicker aus Chile...Ole!

Keine Kommentare: