Donnerstag, 26. Juli 2007

Bad Boy?

Jonathan Woodgate darf sich ab heute eines zweifelhaften Titels rühmen. Der langmähnige Abwehrrecke und Kapitän des FC Middlesbrough wurde zur „schlechtesten Verpflichtung in Spanien im 21. Jahrhundert“ gekürt. Den Grund dafür sahen rund 37,11 Prozent der Teilnehmer einer Online-Umfrage der spanischen Zeitung Marca wohl darin, dass der 2004 für gut 20 Millionen Euro von Newcastle United zu Real Madrid gewechselte Woodgate in zwei Dienstjahren bei den „Königlichen“ wegen langwieriger Verletzungen lediglich 14 Partien absolvierte.

Zum Trost Mister Woodgate: Die Rückkehr ins Rudel der „Three Lions“ ist Ihnen ja mittlerweile zumindest wieder gelungen. Und dem 21. Jahrhundert hat ja bekanntermaßen auch noch ein paar Jährchen bevor. Mehr jedenfalls als sie Einsätze für Real hatten...

Keine Kommentare: